Samstag, 6. Juni 2020

Rezension: One of us is next (Die ONE OF US IS LYING-Reihe, Band 2)

One of us is next
von Karen M. McManus, erschienen bei cbt, Gebundene Ausgabe, 448 Seiten, 20€

Worum geht's? 
[Klappentext]
"Willkommen zurück an der Bayview High. Gib's zu. Du hast es vermisst.

Es ist ein Jahr her, seit Simon Kelleher starb. Maeve ist in der elften Klasse an der Bayview High. Über Simons Tod und dessen Folgen wird kaum mehr geredet. Da taucht ein anonymes Wahrheit-oder-Pflicht-Spiel auf, das die gesamte Schülerschaft in Atem hält. Jeder, der nicht mitspielt, wird bloßgestellt. Doch als Maeve an der Reihe ist, weigert sie sich, mitzumachen ― das virtuelle Spiel, ausgerichtet von »DarkestMind«, lässt bei ihr alle Alarmglocken läuten. Und dann sind sie plötzlich wieder da: die Schaulustigen. Die Reporter. Die Polizei. Denn es hat wieder einen Toten gegeben …"


Wie war's?
Achtung - auch wenn es eigentlich offentsichtlich ist: Das hier ist die Fortsetzung von One of us is lying und enthält dementsprechend massive Spoiler zum Buch!
Die Geschichte spielt ein Jahr später mit anderen Akteuren, die man aber zum Teil schon aus dem Vorgänger kennt. An dieser Stelle noch ein Hinweis: Es gibt eine kostenlose EBook-Shortstory, die als Übergang dient (Die Bayview Four - Ein Jahr danach). Ich fand sie sehr schön gemacht und es war praktisch, um wieder in die Story zu finden.
Die Geschichte wird aus Sicht der drei Protagonisten Maeve, Knox und Phoebe erzählt, die alle auf der Bayview Highschool zur Schule gehen. Ich mochte sie alle drei und fand ihre Backgroundstories passend.
Der Autorin gelingt es eigentlich sehr gut den Spannungsbogen rund um das neue "Wahrheit oder Pflicht"-Spiel sowie die einzelnen Teenagerschicksale aufrecht zu erhalten, aber es kam für mich nicht ganz an das "Suchtgefühl" aus Teil 1 heran. Zudem hatte ich recht früh eine Vermutung, wer hinter dem Ganzen stecken könnte.
Die eigentliche Auflösung fand ich zwar ok, aber der Überraschungseffekt war für mich etwas dahin, da ich etwas in der Art gedacht habe.
Besonders schön fand ich die häufigen Auftritte der bereits bekannten Charaktere, die äußerst angenehm in die Geschichte eingeflochten wurden. Ich war wirklich gespannt wie es ihnen nach einem Jahr ergangen ist und wo sie heute stehen.
Am Ende wird alles aufgelöst und es bleiben keine offenen Fragen - lediglich gute Jugendbuchunterhaltung.

Was war besonders?
Ich fand der Flair des ersten Bandes wurde sehr schön aufrechterhalten. Auch die Idee mit dem "Wahrheit oder Pflicht"-Spiel fand ich total interessant und könnte mir leider auch sehr gut vorstellen, dass es funktionieren würde.

Reading One of us is next makes me feel like...
...nicht ganz so mitreißend wie der erste Teil, aber nichtsdestotrotz wahnsinnig unterhaltsam. In Sternen ausgedrückt gäbe es von mir 4,5/5.

Mit herzlichem Dank an das Bloggerportal und den Verlag für das Rezensionsexemplar.

Kommentare:

  1. Hallo Nicole

    Um das Buch bin ich auch schon herumgeschlichen. Mich konnte "One of Us is lying" zwar inhaltlich nicht überzeugen, doch irgendwie macht es mich trotzdem neugierig, wie die Geschichte weitergegangen wäre. Deshalb habe ich einfach mal einen Blick in deine Rezension geworfen :D

    Ich muss sagen, dass mich die Idee mit diesem "Wahrheit oder Pflicht" neugierig macht, aber schade, dass du mit deiner Vermutung richtig gelegen hast. Ich hatte beim Vorgänger ja auch eine Ahnung, was passiert sein könnte, die sich zum Teil bewahrheitet hat - deshalb kann ich das enttäuschte Gefühl nachvollziehen.

    Habe ich es richtig verstanden, dass es wieder um dieselben Charaktere wie aus Band 1 geht? Also zumindest die, die noch leben?

    Liebe Grüsse
    paperlove

    AntwortenLöschen
  2. Hall meine Liebe,

    also nicht ganz. Die Protagonisten aus Teil1 tauchen hier zwar immer mal wieder auf, aber es geht hauptsächlich um neue Charaktere (darunter zum Beispiel Maeve, die man ja aus Teil 1 eben schon kennt). Ich würde es trotz meiner bestätigten Vermutung empfehlen, da es mir weiklich wieder total Spaß gemacht hat :)

    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ah okay, danke für die Info! Ich hab inzwischen schon ein paar eher negative Rezensionen zum Buch gelesen, deshalb lass ich es doch lieber :D

      Löschen

Mit dem Abschicken dieses Kommentars versichere ich, dass ich mir darüber im Klaren bin, dass auf dieser Seite automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten erhoben werden.
Genauere Infos dazu gibt es in der DATENSCHUTZERKLÄRUNG.